Österreich-Ungarn

  • Österreich-Ungarn
  • Österreichisch-Ungarische Monarchie
  • 1867–1918
  • Austria-Hungary
  • Austro-Hungarian Monarchy
  • 1867–1918
Übersicht – Contents:
weitere Seiten zu Österreich: further Austria pages:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Nationalflagge national flag

1869–1918,
Ausgleichsflagge (Nationalflagge)
– Compromise flag (national flag),
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source: nach/by: commons.wikimedia.org


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Nationalflagge national flag

1867–1918,
Nationalflagge – national flag
(inoffiziell–unofficial),
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source: nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Handelsflagge merchant flag 1869–1918,
Handelsflagge – merchant flag,
per Gesetz beschlossen – decided by law,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Handelsflagge merchant flag 1896–1918,
Handelsflagge – merchant flag,
in der Praxis verwendet – used in practice,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Kriegsflagge naval and war flag 1867–1894,
Marine- und Kriegsflagge
– naval and war flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: austria-forum.org, zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Kriegsflagge naval and war flag 1894–1915,
Marine- und Kriegsflagge
– naval and war flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Flaggenbuch, Reichs-Marine-Amt, Berlin, 1905
via: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Kriegsflagge naval and war flag 1915–1918,
Marine- und Kriegsflagge
– naval and war flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Lothar Baumgartner, Wien, 1977,
via: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Gösch naval jack 1894–1915,
Gösch – naval jack,
Seitenverhältnis – ratio = 4:5,
Quelle/Source nach/by: Flaggenbuch, Reichs-Marine-Amt, Berlin, 1905
via: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Gösch naval jack 1915–1918,
Gösch – naval jack,
Seitenverhältnis – ratio = 4:5,
Quelle/Source nach/by: Lothar Baumgartner, Wien, 1977,
via: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Lotsenrufflagge Lotsenflagge Lotse pilot flag ca. 1870,
Lotsen(ruf)flagge – pilot flag,
Quelle/Source nach/by: "Maritime Flags of All Nations" flag chart, around 1870's, via zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Lotsenrufflagge Lotsenflagge Lotse pilot flag ca. 1880,
Lotsen(ruf)flagge – pilot flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Ströhl: "Oest.-Ung. Wappenrolle", Schroll, Wien, 1895, via zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Lotsenrufflagge Lotsenflagge Lotse pilot flag 1869–ca.1900,
Lotsen(ruf)flagge – pilot flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Ströhl: Dienst-Flaggen und Standarten der k.u.k. Kriegs-Marine, Wien 1896, via zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Lotsenrufflagge Lotsenflagge Lotse pilot flag ca.1900–1918,
Lotsen(ruf)flagge – pilot flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Ströhl: "Oest.-Ung. Wappenrolle", Schroll, Wien, 1895, via zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Königreich Ungarn Kingdom of Hungary
1867–1908,
Königreich Ungarn
– Kingdom of Hungary,
Quelle/Source: nach by: Wikipedia (D)


 

Flagge Fahne flag Königreich Ungarn Kingdom of Hungary
1908–1918,
Königreich Ungarn
– Kingdom of Hungary,
Quelle/Source: nach by: Wikipedia (D)


 

hoch/up

 

Personen- und Rangflaggen – Personal and rank Flags:
Flagge Fahne flag Österreich Kaiserreich Österreich Empire Austria Habsburg Habsburger Habsburgs Kaiser emperor 1867–1894,
Flagge (Standarte) des Kaisers
– Flag (standard) of the emperor,
Quelle/Source nach/by: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Standarte Kaiser König standard Emperor King 1894–1915,
Flagge (Standarte) des Kaisers
– Flag (standard) of the emperor,
Quelle/Source nach/by: Verordnung Nr.9, 11.01.1895, P.K./M.S. Nr. 2978 ex 1894, via: zeljko-heimer-fame.from.hr, Flags of the World


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Standarte Kaiserin Königin standard Empress Queen 1894–1915,
Flagge (Standarte) der Kaiserin
– Flag (standard) of the Empress,
Quelle/Source nach/by: Verordnung Nr.9, 11.01.1895, P.K./M.S. Nr. 2978 ex 1894, via: zeljko-heimer-fame.from.hr, Flags of the World


 

Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Standarte Kaiser König standard Emperor King 1915–1918,
Flagge (Standarte) des Kaisers
– Flag (standard) of the emperor,
Quelle/Source nach/by: L. Baumgartner: Die Entw. der österr. Marineflagge, Wien, 1977 pp. 33-34, via: zeljko-heimer-fame.from.hr, Flags of the World, portalestoria.net


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Standarte Marineminister standard Secretary of Navy 1894–1915,
Standarte eines Feldmarschalls,
– Standard of a Field Marshal,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15,
Quelle/Source nach/by: Kundmachung Nr.28 vom 06.03.1869, Reichsgesetzblatt,, via: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Standarte standard Admiral 1894–1915,
Standarte eines Admirals
– Standard of an Admiral,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15,
Quelle/Source nach/by: Kundmachung Nr.28 vom 06.03.1869, Reichsgesetzblatt,, via: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Standarte standard Vize-Admiral Vize Admiral Vice Admiral 1894–1915,
Standarte eines Vize-Admirals
– Standard of an Vice Admiral,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15,
Quelle/Source nach/by: Kundmachung Nr.28 vom 06.03.1869, Reichsgesetzblatt,, via: zeljko-heimer-fame.from.hr


Flagge Fahne flag Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs Standarte standard Konter-Admiral Konter Admiral Konteradmiral Rear Admiral 1894–1915,
Standarte eines Konter-Admirals
– Standard of an Rear Admiral,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15,
Quelle/Source nach/by: Kundmachung Nr.28 vom 06.03.1869, Reichsgesetzblatt,, via: zeljko-heimer-fame.from.hr


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge – Meaning/Origin of the Flag:

Nach dem Ausgleich mit Ungarn am 08.02.1867 (das Land hieß nun Österreich-Ungarn) wurden am 01.08.1869 einige völlig neue Flaggen eingeführt.
Diese kombinierten österreichische mit ungarischer Heraldik.
After the compromise with Hungary on the 8th of February in 1867 (the country was named now Austria-Hungary) were introduced some complete new flags on 1st of August in 1869. Those combined Austrian with Hungarian heraldry.
Die Flagge des Königreichs Ungarn war international nicht anerkannt. Sie wurde trotzdem z.B. von Schiffen auf der Donau verwendet, solange sie sich im Bereich des Königreichs Ungarn aufhielten. The flag of the Kingdom of Hungary was not recognized internationally. Nevertheless it was e.g. used by ships on the Danube River (Donau) as long as they were in the area of the Kingdom of Hungary.
Die Nationalflagge und die Handelsflagge waren praktisch zweigeteilt, links die Farben Österreichs Rot, Weiß und Rot, rechts die Farben Ungarns Rot, Weiß und Grün. Die Handelsflagge zeigte auch die Wappen der beiden Landesteile inmitten ihrer Flaggenhälfte. Die Nationalflagge wurde jedoch praktisch nicht verwendet, die deutschprachige Bevölkerung verwendete lieber die schwarz-goldene Streifenflagge und die Ungarn die rot-weiß-grüne ungarische Flagge. The national flag and the merchant flag were practically divided into two parts, on the left the colors of Austria red, white and red, on the right the colors of Hungary red, white and green. The merchant flag also showed the coats of arms of the two parts of the country in the their middle of the flag.
However, the national flag was practically not used, the German-speaking population preferred to use the black and gold striped flag and the Hungarians used the red, white and green Hungarian flag.
Die Marineflagge des Kaiserreichs Österreich wurde für Österreich-Ungarn übernommen und bis 1894 unverändert beibehalten. In jenem Jahr wurde das bekrönte Wappenschild in Details abgeändert. Die Krone wurde mehr stilisiert dargestellt und die Anzahl der Perlen auf auf 18 begrenzt. So repräsentierte jede Perle ein Kronland. Diese Änderung wurde auch an allen anderen Flaggen vollzogen, die das Wappenschild trugen, so z.B. Handelsflagge, Gösch und Lotsenrufflagge. The naval flag of the Austrian Empire was adopted for Austria-Hungary and remained unchanged until 1894. In that year, the crowned coat of arms was changed in details.
The crown was more stylized and the number of pearls was limited to 18. So each pearl represented a crown land. This change was also made to all other flags that bore this coat of arms, e.g. merchant flag, naval jack and pilot flag (signal for a pilot).
Im Jahre 1894 wurde auch die Flagge des Kaisers verändert. Der Adler wurde unter anderem mit den Wappenschildern der wichtigsten Kronländer belegt, so wie im mittleren Wappen. Der Rand der Flagge mit den charakteristischen farbigen kleinen Dreiecken ist nicht mehr geflammt ausgeführt. Zusätzlich wurde die Flagge mit Kronen belegt, um über deren Anzahl Unterscheidungen zur Flagge des Kaisers, der Kaiserin oder der Prinzen zu ermöglichen. In 1894 the flag of the emperor was also changed. Among other things, on the eagle were placed the coats of arms of the most important crown lands, like in the middle coat of arms.
The edge of the flag with the characteristic colored triangles is no longer in flamed design. In addition, the flag was topped with crowns to allow a distinction between the flags of the Emperor, the Empress and the Princes, by the number of the placed crowns.
Im Jahre 1915 wurde von Kaiser Franz Joseph I. während des Ersten Weltkriegs ein neues Wappen eingeführt und einige Flaggen wesentlich verändert. Da Franz Joseph I. 1916 starb, wurde das Projekt kriegsbedingt vom neuen Kaiser Karl Franz Joseph nicht mehr weiter konsequent verfolgt und in der Praxis oft die bisherigen Flaggen beibehalten. In 1915, during the First World War, Emperor Franz Joseph I. introduced a new coat of arms and changed some flags significantly.
Because Franz Joseph I. died in 1916, the project was no longer consistently pursued by the new Emperor Karl Franz Joseph.
Due to the war the previous flags were in practice often retained.
So führte Kaiser Franz Joseph I. eine neue Marine- und Kriegsflagge ein. Sie zeigte immer noch drei Streifen in Rot, Weiß und Rot, mit dem bekrönten Wappen Österreichs auf dem weißen Streifen. Die Krone war jetzt die Hauskrone der Habsburger. Zusätzlich wurde noch das Wappen Ungarns ergänzt, und zwar das aus der Zeit vor dem 18. Jahrhundert stammende Arpadschild mit acht roten und weißen Streifen, mit der ungarischen Stefanskrone darüber. Auch die Gösch wurde in diesem Sinne abgeändert. Kriegsbedingt wurden in der Praxis oft die bisherige Flagge beibehalten. In this way Emperor Franz Joseph I. introduced a new naval and war flag. It still showed three stripes in red, white and red, with the crowned coat of arms of Austria on the white stripe. The crown was now the house crown of the Habsburgs. In addition, the coat of arms of Hungary was added, namely the Arpad shield from the period before the 18th century with eight red and white stripes, with the Hungarian crown of St. Stephen above it.
The naval jack was also modified in this way. In practice, the previous flag was often retained due to the war.
Ebenso führte Kaiser Franz Joseph I. eine neue Kaiserflagge ein. Sie hatte ein völlig neues Design. Sie war purpurfarben und hatte einen auffälligen Rand mit Dreiecken in den Farben Schwarz, Gold, Rot, Weiß und Grün, den Farben Österreichs und Ungarns. In der Mitte zeigte sie das Wappen der Habsburger mit den Kronen der Habsburger und Ungarns, umgeben mit der Ordenskette des Ordens vom Goldenen Vlies. Ebenso wurden alle anderen persönlichen Rangflaggen und Standarten (Feldmarschall, Admirale) verändert. Auf Schwarz und Gold wurde verzichtet, rot-weiß-rot domninierte und vieles wurde vereinfacht. Kriegsbedingt wurden in der Praxis oft die bisherigen Flaggen beibehalten. Emperor Franz Joseph I. also introduced a new imperial standard. It had a completely new design. It was purple in color and had a striking border with triangles in the colors black, gold, red, white and green, the colors of Austria and Hungary. In the middle it showed the coat of arms of the Habsburgs with the crowns of the Habsburgs and Hungary, surrounded by the chain of the Order of the Golden Fleece.
All other personal rank flags and standards (field marshal, admirals) have also been changed. Black and gold were dispensed with, red-white-red dominated and much was simplified. Due to the war, the previous flags were often retained in practice.
Quelle/Source nach/by: austria-forum.org, zeljko-heimer-fame.from.hr, Flags of the World, Volker Preuß
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Österreich-Ungarn Austria-Hungary Kaiserreich Österreich Empire Austria Habsburg Habsburger Habsburgs 1836–1915,
kleines Wappen von Österreich-Ungarn
– lesser coat of arms of Austria-Hungary,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World
Wappen coat of arms Österreich-Ungarn Austria-Hungary Kaiserreich Österreich Empire Austria Habsburg Habsburger Habsburgs 1915–1918,
kleines Wappen von Österreich
– lesser coat of arms of Austria,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World
Wappen coat of arms Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs 1866–1915,
mittleres Wappen von Österreich-Ungarn
– middle coat of arms of Austria-Hungary,
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (D)
Wappen coat of arms Königreich Ungarn Kingdom of Hungary 1869–1915,
Wappen des Königreichs Ungarn
– coat of arms of the Kingdom of Hungary,
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (D)
Wappen coat of arms Kaiserreich Österreich-Ungarn Empire Austria-Hungary Habsburg Habsburger Habsburgs 1915–1918,
Wappen von Österreich-Ungarn
– coat of arms of Austria-Hungary,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens – Meaning/Origin of the Coat of Arms:

Das Haus Habsburg teilte sich im Jahre 1556 in eine spanische und in eine österreichische Linie. Beide Linien verwendeten über Jahrhunderte den schwarzen doppelköpfigen Adler des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. The House of Habsburg divided in 1556 in a Spanish and in an Austrian line.
Both lines used the black double-headed eagle of the Holy Roman Empire of German Nation (Old German Empire, First Empire) for centuries.
Im Jahre 1836 wurde ein neues Wappen für die österreichische Linie der Habsburger Monarchie geschaffen. Es zeigte als kleines Wappen einen dreifach bekrönten doppelköpfigen Adler mit dem Habsburg-Lothringischen Wappen als Brust- bzw. Herzschild. Der Brustschild war umgeben von der Collane des Ordens vom Goldenen Vlies. In den Fängen hielt der Adler Schwert, Zepter und Reichsapfel. In the year 1836 was created a new coat of arms for the Austrian line of the Habsburg monarchy and finally renewed in 1866.
It showed as lesser coat of arms a threefold crowned twin-headed eagle with the Habsburg-Lothringian coat of arms as chest or heart shield. The chest-shield was surrounded by the collane of the Order of the Golden Fleece. In the catches the eagle held sword, scepter and the imperial orb.
Das mittlere Wappen zeigte einen dreifach bekrönten doppelköpfigen Adler mit dem Habsburg-Lothringischen Wappen als Brust- bzw. Herzschild. Der Brustschild war umgeben von der Collane des Ordens vom Goldenen Vlies. Am Brustschild hingen die drei höchsten Verdienstorden. Um das Brustschild herum sind bekrönte Schilde mit den Wappen der Kronländer angeordnet. Diese wechselten in den Jahren manchmal, je nach der Anzahl der Kronländer, zuletzt 1866. In den Fängen hielt der Adler Schwert, Zepter und Reichsapfel. The middle coat of arms showed a threefold crowned twin-headed eagle with the Habsburg-Lothringian coat of arms as chest or heart shield. On the chest shield hung the three highest merit orders. Around the chest-shield are arranged crowned shields with the coats of arms of the crown countries. The chest-shield was surrounded by the collane of the Order of the Golden Fleece. Those changed sometimes in the years ever by the number of the crown countries, at least in 1866. In the catches held the eagle sword, scepter and the imperial orb.
Im Jahre 1915 wurde von Kaiser Franz Joseph I. während des Ersten Weltkriegs ein neues Wappen für Österreich-Ungarn und für beide Reichshälften eingeführt. In das österreichische Wappen wurden die Wappen der Kronländer direkt in den Herzschild einbezogen, und das ungarische die Heraldik der sogenannten Nebenländer.
Das neue Wappen von Österreich-Ungarn war ein gemeinsames Wappen. Es zeigte die in beiden Landesteilen festgelegten Wappen mit ihren Kronen und je einem Schildhalter. Darunter ein Spruchband mit der Devise "INDIVISIBILITER AC INSEPARABILITER" => "unteilbar und unzertrennlich". Da Franz Joseph I. 1916 starb, wurde das Projekt kriegsbedingt vom neuen Kaiser Karl Franz Joseph nicht mehr weiter konsequent verfolgt und in der Praxis wurden oft die bisherigen Wappen beibehalten.
In 1915, during the First World War, Emperor Franz Joseph I. introduced a new coat of arms for Austria-Hungary and for both halves of the empire. In the Austrian coat of arms the coats of arms of the crown lands were directly included in the heart shield (chest shield), and in the Hungarian coat of arms were directly included the so-called neighboring countries (Nebenländer). The new coat of arms of Austria-Hungary was a common coat of arms. It showed the coats of arms like established in both parts of the country with their crowns and two shield holders (supporters). Below appeared a banner with the motto "INDIVISIBILITER AC INSEPARABILITER" => "indivisible and inseparable". Because Franz Joseph I. died in 1916, the project was no longer consistently pursued by the new emperor Karl Franz Joseph due to the war, and in practice the coats of arms were often retained.
Quelle/Source: Flags of the World, Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up
Lesen Sie hier:
Hintergründe, Geschichte und Fakten zum Thema "Der Adler in der Heraldik"; Ausführungen, Varianten und Entwicklung.
Adler, Wappen, Heraldik

 

Landkarte – Map: 
die Kronländer Österreich-Ungarns – Crown Lands of Austria-Hungary:

interaktive Landkarte – interactive Map
ca. 1910

Quelle/Source: Volker Preuß
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:

  • Fläche:
    675.965 km²
  • Area:
    260.990 square miles
  • Einwohner:
    51.356.500 (1910)
    darunter
    Deutsche, Ungarn, Tschechen, Polen, Serben, Kroaten, Ukrainer
  • Inhabitants:
    51.356.500 (1910)
    among them
    Germans, Hungarians, Czechs, Poles, Serbs, Croats, Ukrainians
  • Religionen:
    77% Katholiken,
    9% Protestanten,
    9% Orthodoxe,
    4% Juden,
    1% Moslems
  • Religions:
    77% Roman Catholic,
    9% Protestant,
    9% Orthodox,
    4% Jewish,
    1% Muslim
  • Bevölkerungsdichte:
    76 Ew./km² (1910)
  • Density of Population:
    197 inh./sq.mi. (1910)
  • Hauptstädte:
    Wien und Budapest
  • Capitals:
    Vienna and Budapest
  • Amtssprachen:
    Deutsch und Ungarisch
  • official Languages:
    German and Hungarian
  • sonstige Sprachen:
    Tschechisch, Polnisch, Serbokroatisch, Ruthenisch, ...
  • other Languages:
    Czech, Polish, Serbo-Croatian, Ruthenian, ...
  • Währung:
    bis 1892/1900:
    1 Taler (Vereinstaler) = 1,5 Gulden = 150 Neukreuzer
    ab 1892/1900:
    1 Krone = 100 Heller
  • Currency:
    to 1892/1900:
    1 Taler (Vereinstaler) = 1,5 Gulden = 150 Neukreuzer
    from 1892/1900:
    1 Krone = 100 Heller
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Österreichische Kronländer – Austrian Crown Lands:
(Stand um 1910 – Status about 1910)
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Tirol
Krain
Küstenland
Böhmen
Mähren
Schlesien
Galizien
Bukowina
Dalmatien
Ungarische Nebenländer – Hungarian "neighboring countries" (Nebenländer):
(Stand um 1910 – Status about 1910)
Kroatien
Slawonien
Siebenbürgen
Fiume (Szentvit, St. Veit, Rijeka)
• Dalmatien
Reichsland – Imperial Country:
Bosnien
hoch/up

 

Geschichte – History
siehe Österreich look Austria

 

 

Zur Startseite hier klicken